Inspektionen von Fassaden und Dächern  via Flugdrohne

Klassische Inspektionen von Fassaden oder Dächern werden entweder vom Boden auf Sicht oder mit Hebebühne durchgeführt. Bei der Begutachtung vom Boden aus, werden Schäden im oberen Teil von Fassaden meist als zu gering eingeschätzt oder gar nicht wahr genommen. Der Auf- und Abbau sowie die Organisation der Hebebühne ist kosten- und zeitintensiv. Darüber hinaus kann nicht jede Stelle erreicht werden.

 

Die Vorteile des Einsatzes einer Flugdrohne als Alternative liegen daher auf der Hand.

Es wird ein genaueres Ergebnis erzielt und das bei geringerem Kosten- und Zeitaufwand.

Aufgrund von aussagekräftigen Bildern kann der Kostenvoranschlag genauer ausgearbeitet werden, da die Einschätzung für die Instandhaltung anhand der Drohnenbilder besser eingeschätzt werden kann.

 

Ein weiterer großer Vorteil ist die turnusmäßige Inspektion.

Hierbei können Schäden frühzeitig erkannt, partiell ausgebessert und somit große Sanierungen vermieden werden.

 

Wir bieten die Luftaufnahmen auch sehr gerne für und in Zusammenarbeit mit anderen Gewerken an.

 

Aufgrund unserer Fachkomepetenz und Kenntnisnachweis zum Drohnenbetrieb ist der Ablauf für Kunden einfach und reibungslos. Wir übernehmen alle notwendigen Anträge und Genehmigungen. Es wird lediglich eine Einverständniserklärung benötigt.

 

 

Beispiel eines Einsatzes

Absicherung des Start-und Landebereichs

Aufnahme der Schadensstelle

Felix Ruetz beim Flug